Weltpremiere in der deutschen Hauptstadt: Im Rahmen seiner Veranstaltung „Shaping Future Transportation 2015 – Campus Efficiency“ hat Mercedes-Benz am Freitag in Berlin seinen neuesten Lkw-Motor vorgestellt. Die Neueste Generation des Schwer-Lkw-Motors OM 471 ist ein Meisterstück der Ingenieure. Der Motor spart im Vergleich zu seinem Vorgänger nochmals bis zu 3% Kraftstoff, reduziert so die Betriebskosten und senkt gleichzeitig die CO2-Emissionen. Damit profitieren Lkw-Kunden und Umwelt gleichermaßen vom jüngsten Spross aus der Lkw-Motorenentwicklung von Mercedes-Benz.

Der Motor OM 471 ist Teil der erfolgreichsten Plattform für schwere Lkw Motoren von Daimler Trucks. Die weltweit sauberste und modernste Motorenplattform erfüllt sowohl die strengen Abgasnormen in Europa, Nordamerika als auch in Japan. Denn die Aggregate arbeiten sowohl in den Schwer-Lkw von Mercedes-Benz als auch in den Trucks von Freightliner und Western Star in Nordamerika sowie von FUSO in Asien. Bislang wurden diese Schwer-Lkw-Motoren weltweit rund 250.000-mal verbaut, davon mehr als 100.000-mal in Mercedes-Benz Lkw. Für die Weiterentwicklung der Motorenplattform hat Mercedes-Benz Lkw 60 Millionen. Euro investiert.
Dazu Stefan Buchner, Leiter Mercedes-Benz Lkw: „Unser Anspruch ist es, die Zukunft des Straßengüterverkehrs mitzugestalten. Die Neueste Generation unseres Erfolgsmotors OM 471 liefert den Beweis dafür. Denn von seiner höheren Effizienz von bis zu 3% Kraftstoffersparnis profitieren unsere Kunden und die Umwelt.“

Der Effizienzfortschritt ergibt sich aus mehreren innermotorischen Neuerungen. Verbesserungen bei der Kraftstoffeinspritzung, eine höhere Verdichtung, ein neuer Abgasturbolader sowie eine reduzierte Rate der Abgasrückführung sorgen für die Senkung des Kraftstoffverbrauchs. Im durchschnittlichen Einsatz mit einer Laufleistung von etwa 130.000 km/Jahr verbraucht ein Mercedes-Benz Actros mit dem neuen Motor im Jahr etwa 1.100 Liter Diesel weniger und stößt etwa drei Tonnen weniger CO2 aus.

Effizienz ist zentraler Bestandteil der Strategie von Daimler Trucks und Mercedes-Benz Lkw; sie definiert zusammen mit Sicherheit und Vernetzung die Rolle des Unternehmens als Technologieführer der Branche. Die Kraftstoff-Effizienz eines Fahrzeugs ist wesentliches Kaufkriterium für die Kunden, entfallen auf Diesel doch 30% der Gesamtbetriebskosten eines Lkw. Geringerer Kraftstoff-Verbrauch bedeutet außerdem geringere CO2-Emissionen. Effizienz-Fortschritte bringen somit ökonomische und ökologische Ziele in Einklang.

Source: Mercedes-Benz Trucks